Stadion Rote Erde


Das Stadion Rote Erde Dortmund, früher Kampfbahn Rothe Erde genannt, wurde 1926 an der Strobelallee erbaut. Es liegt unmittelbar neben dem Signal Iduna Park und den Westfalenhallen.

 

Nach verschiedensten Nutzungen für unterschiedlichste Sportveranstaltungen, wie Fußball, Leichtathletik und Boxen, wird es heute vor allem als Leichtathletik-Stadion mit einer Kapazität von 25.000 Zuschauern, davon 3.000 überdachte Sitzplätze genutzt. Es dient den Dortmunder Vereinen wie LG Olympia Dortmund, DJK SuS Brambauer, LC Rapid Dortmund, TuS Westf. Hombruch und TSV Kirchline als Trainings- und Wettkampfstätte. Weiterhin wird es als Spielstätte der zweiten Herren-Mannschaft von Borussia Dortmund genutzt.