Herbstwanderung

„Feld, Wiesen, Wald und Wasser“

 Der Himmel war noch bedeckt, als sich am Samstag, den 10. Oktober 2015, 26 Erwachsene und 1 Jugendlicher auf den Weg einer 13 km langen Wanderung machten, zu der der TSV Kirchlinde erneut eingeladen hatte. Doch schon nach kurzer Zeit bestimmten die Sonnenstrahlen das Wetter und setzten den Herbst so richtig in Szene. Erfreulich war auch, dass der Wanderwart gleich vier „neue Gesichter“ begrüßen durfte.

 

Kurz nach Abmarsch befand sich die Gruppe südlich der Siedlung am Littgenloh bereits im Grünen. Leichten Schrittes führte der Weg am alten Martener Friedhof, dem Roßbach und an der Sportanlage Arminia vorbei zum Wischlinger Weg, wo die Blicke weit über die Felder schweifen konnten. Über die Straße „Am Roten Haus“ war bald das Wasser erreicht, nämlich das NSG Hallerey. Das markanteste Merkmal dieses ältesten Dortmunder Naturschutzgebietes (seit 1977; erweitert 1989 u. 1996) ist eine große offene Wasserfläche, die durch Bergsenkung entstanden ist und den größten Teil des insgesamt 76 ha umfassenden Areals ausmacht. Von den etwa 240 nachgewiesenen Vogelarten war jahreszeitbedingt leider nur wenig zu sehen oder zu hören. Gute Aussichten in die „Natur aus zweiter Hand“ gab es besonders am Nordufer, wo der Weg die inzwischen hungrigen Wanderer in den Revierpark Wischlingen lockte. Nahe des Hochseilgartens waren 8 Sitzbänke der geeignete Ort für eine Rast. Neben Käse, Wurst und Brot trugen auch Äpfel und Bananen zum leiblichen Wohl bei; und das alles bot – wie immer – der eigene Rucksack. Gut gestärkt begab sich der muntere Trupp auf die zweite Hälfte der Strecke, die am Parksee vorbei und über die Sydowstraße in den Rahmer Wald führte. Auch hier waren die Spuren des eifrigen „Maler Herbst“ unübersehbar. Eine Wohltat für das Auge war etwas später ebenfalls der Blick auf das goldene Gerstengetränk oder aber den braunen Cappuccino bei strahlender Sonne auf der Terrasse von „Tante Amanda“. Eine wohlverdiente Einkehr in gemütlicher Umgebung, bevor es dann durch die Felder und Wiesen an der Westerwikstraße wieder heimwärts ging.     

  

Das schöne Wetter war an diesem Tag jedoch nicht das Einzige, was zur guten Wanderlaune beitrug: Es war vielmehr die Freude daran, ein paar vergnügliche Stunden mit gleichgesinnten und interessierten Menschen in der Natur zu verbringen.

 

Der nächste Wandertag findet statt am Samstag, den 02.01.2016.

Um 11:00 Uhr treffen wir uns an der Kochschule, Westerwikstraße 13. Dort startet die 12-km-Wanderung „Von Kirchlinde nach Obercastrop“ mit festem Schuhwerk und Rucksackverpflegung. Ziel ist der Castroper Stadtgarten; von dort fahren wir ab Beethovenstraße mit dem Linienbus 480 zurück nach Kirchlinde.